Feuerwehren üben für den Ernstfall – Gemeinschaftsübung im Zementwerk Dyckerhoff in Göllheim

In der vergangenen Woche stand die jährliche Übung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Göllheim und den Einsatzkräften des Dyckerhoff Werks Göllheim auf dem Übungsplan. Mindestens einmal jährlich trainieren die Einheiten gemeinsam im Werksbereich.

Der Schwerpunkt der diesjährigen Übung lag neben der Brandbekämpfung im Innenbereich, auch auf der Menschenrettung mittels Drehleiter.

Durch die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern erfolgte um kurz nach 18:00 Uhr die Alarmierung der Einheiten Göllheim und Dreisen. Bereits vier Minuten später traf das Tanklöschfahrzeug der Firma Dyckerhoff und weitere drei Minuten später die Feuerwehreinheiten Göllheim und Dreisen an der Einsatzstelle ein.

Unter Realbedingungen erfolgte die Personensuche unter Atemschutz und die Rettung der eingeschlossenen Personen vom Dach des Übungsobjektes.

Beobachtet wurde der Ablauf und das taktische Vorgehen durch die Werksleitung, sowie die Wehrleitung der VG-Göllheim und den Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Donnersbergkreises.

 

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de