Impfaktionen vom 24. bis 29. Januar im Donnersbergkreis

In der kommunalen Impfstelle des Donnersbergkreises im Festhaus in Winnweiler mit Unterstützung des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) sind nun Impfungen ohne Termin bereits ab 10 Uhr möglich. Zu den Impfangeboten vom 24. bis 29. Januar im Donnersbergkreis zählt unter anderem eine Kinder-Impfaktion am 29. Januar, veranstaltet von der Verbandsgemeinde Winnweiler in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Winnweiler und unterstützt von den Kinderärzten Dr. med. Peter Follmann sowie Dr. med. Michael Zimmer. Die Verbandsgemeinde Eisenberg wird ihre Impftage fortsetzen. Hier eine Übersicht der Impfangebote vom 24. Bis 29. Januar im Donnersbergkreis:

Kommunale Impfstelle in Winnweiler
Von Montag bis einschließlich Samstag (jeweils 9 bis 16 Uhr) ist die kommunale Impfstelle des Donnersbergkreises im Festhaus in Winnweiler mit Unterstützung des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) geöffnet. Hierfür können sich Bürgerinnen und Bürger über das Portal des Landes unter www.impftermin.rlp.de oder die Info-Hotline des Landes unter Telefon 0800 / 57 58 100 (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag 9 bis 16 Uhr) anmelden. In der kommunalen Impfstelle in Winnweiler sind zudem auch Impfungen ohne Termin möglich – das nun von Montag bis einschließlich Samstag, jeweils 10 bis 16 Uhr.

Personen ab 12 Jahren können eine Erst, Zweit- sowie auch Auffrischungsimpfungen erhalten. Bei der Impfung von Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 15 Jahren ist das Einverständnis des Impflings nötig sowie die Begleitung von mindestens einer sorgeberechtigten Person. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren können mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten das Impfangebot wahrnehmen. Wichtig ist es, den Personalausweis und möglichst den Impfpass mitzubringen. Für das Betreten der kommunalen Impfstelle in Winnweiler ist das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich.

Grundsätzlich gilt für alle Impfaktionen mit Anmeldung: Sollten Sie ihren Termin doch nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte ab, damit dieser an eine weitere Person vergeben werden kann.

Impfbus zwei Mal im Kreis
Zwei Mal wird der Impfbus des Landes Rheinland-Pfalz zwischen dem 25. und 28. Januar im Donnersbergkreis sein: am Dienstag, 25. Januar, von 9 bis 17 Uhr in Teschenmoschel (Bürgerhaus, Hauptstraße 12) sowie am Freitag, 28. Januar, von 9 bis 17 Uhr in Göllheim (Haus Gylnheim, Hauptstraße 31 bis 33). Geimpft wird ohne Terminvergabe.

Kinder-Impfaktion in Winnweiler
Die Verbandsgemeinde Winnweiler bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Winnweiler und unterstützt von den Kinderärzten Dr. med. Peter Follmann sowie Dr. med. Michael Zimmer am Samstag, 29. Januar, von 9 bis 16 Uhr in der Realschule Plus, Schulstraße 20a, in Winnweiler eine Kinder-Impfaktion an. Kinder müssen von einem Elternteil begleitet werden; Impfpass und Lichtbildausweis sind vorzulegen. Unterstützt wird die Impf-Aktion von den Kinderärzten Dr. med. Peter Follmann und Dr. med. Michael Zimmer.
Die Terminbuchung erfolgt online über das Buchungsportal der Kreisverwaltung Donnersbergkreis unter www.donnersberg.de.

Impftag der Hautarztpraxis Najafzadeh
Die Hautarztpraxis Najafzadeh veranstaltet am Samstag, 29. Januar, von 9 bis 12 Uhr in der Dannenfelser Straße 5 in Kirchheimbolanden einen Impftag. Hier können Personen unter 30 Jahren eine Impfung mit dem Vakzin von Biontech erhalten. Sollten die Kapazitäten nicht ausgeschöpft sein, werden auch Personen über 30 Jahren mit Biontech geimpft.
Anmeldungen sind per E-Mail an impfungkibo@yahoo.com erforderlich.

Verlängerung Impftage der Verbandsgemeinde Eisenberg
Die Verbandsgemeinde Eisenberg wird ihre Impftage in Zusammenarbeit mit den Ärzten Dr. Barth und Dr. Barwich in der Gymnastikhalle der Grundschule Eisenberg fortsetzen. So werden am Samstag, 29. Januar, und am Samstag, 5. Februar, jeweils von 10 bis 13 Uhr Impfungen angeboten. Eine Impfung ist ohne Voranmeldung möglich. Bitte bringen Sie ihren Personalausweis, Impfpass sowie die Versichertenkarte mit. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.eisenberg-aktuell.de.

Corona-Schutzimpfung für Kinder
Eltern, die ihre Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren impfen lassen möchten, können sich an die niedergelassenen Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte wenden. Darüber hinaus stehen neben der Impfaktion am 29. Januar in Winnweiler auch Impfzentren des Landes für Eltern und ihre Kinder zur Verfügung. Eine Impfung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 11 Jahren ist in folgenden rheinland-pfälzischen Impfzentren möglich:

  • Impfzentrum Alzey-Worms
  • Impfzentrum Bad Dürkheim
  • Impfzentrum Bernkastel-Wittlich
  • Impfzentrum Germersheim/Südpfalz
  • Impfzentrum Kaiserslautern
  • Impfzentrum Koblenz
  • Impfzentrum Ludwigshafen
  • Impfzentrum Mainz
  • Impfzentrum Mainz-Bingen
  • Impfzentrum Neustadt
  • Impfzentrum Rhein-Lahn-Kreis
  • Impfzentrum Trier
  • Impfzentrum Zweibrücken

 

Registrierungen sind unter www.impftermin.rlp.de oder über die Info-Hotline des Landes unter Telefon 0800 / 57 58 100 (Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag 9 bis 16 Uhr) möglich.

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de