Aktion des Klimaschutzmanagements: Ältester „Stromfresser“ im Kreis gesucht

Alte Kühlschränke sind wahre „Stromfresser“, da sie ineffizient arbeiten, was sich nicht zuletzt auf der Stromrechnung unangenehm bemerkbar macht. Aber auch auf unser Klima wirkt sich ein unnötig hoher Energieverbrauch negativ aus. Das Klimaschutzmanagement des Donnersbergkreises sucht deshalb den ältesten Kühlschrank im Landkreis. Der Wettbewerb soll dazu anregen, den Stromverbrauch alter Haushaltsgeräte einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

„Auch wenn der alte Kühlschrank noch funktioniert, kann die Entsorgung und der Austausch gegen ein neues Gerät einer guten Energieeffizienzklasse bares Geld sparen und ist schon nach wenigen Jahren gut fürs Klima“, so die Klimaschutzmanagerin Lena Gilcher. Teilnehmen können alle Einwohnerinnen und Einwohner des Donnersbergkreises ab 18 Jahren. Zu gewinnen gibt es einen neuen Kühlschrank mit der höchsten Energieeffizienzklasse. Die Aktion und der Austausch des Altgerätes werden unterstützt von Keiper Haushaltsgeräte, Unkenbach.

Schicken Sie eine E-Mail bis zum 28. Februar mit dem Baujahr Ihres Stromfressers, einem Nachweis über das Alter des Elektrogerätes (zum Beispiel durch die Information auf dem Typenschild). Das Gerät muss voll funktionsfähig und in Betrieb sein (Foto des Aufstellortes).

INFO
Die Teilnahme erfolgt per E-Mail an klimaschutz@donnersberg.de. Weitere Informationen zur Aktion gibt es auch unter Telefon 06352 / 710 328.
Ist mein Kühlschrank ein Stromfresser? Wer herausfinden möchte, ob sich ein neuer Kühlschrank lohnt, dem ist der Kühlcheck unter co2online.de zu empfehlen. Dort kann man den eigenen Kühlschrank mit neuen Geräten vergleichen.

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de