5. landesweiten Demografiewoche – Infoveranstaltung: Was gehört zum Älterwerden auf dem Land dazu?

Im Zuge der fünften Demografiewoche Rheinland-Pfalz suchen der Kreisseniorenrat und die Gemeindeschwestern plus im Donnersbergkreis, Eva Müller und Tonja Loureiro, nach Anregungen und möchten von Ihnen wissen, was für Sie zum „Älterwerden auf dem Land“ dazugehört – und was Ihnen fehlt. Egal, ob es um eine bezahlbare Hilfe im Haushalt, Bewegung, Gesellschaft oder
andere Wohnformen geht – Scheuen Sie sich nicht, Ihre Gedanken, Wünsche und auch Ihre Ängste zu äußern.

Der demografische Wandel stellt eine Herausforderung für unsere Gesellschaft dar. Ein Austausch der Generationen gewinnt daher zunehmens an Bedeutung. Die Demografiewoche Rheinland-Pfalz steht unter dem Motto „Miteinander der Generationen – gemeinsam Zukunft gestalten“. Zum fünften Mal findet die landesweite Demografiewoche statt, welche ab dem 8. November startet.

Für Freitag, 12. November, planen die Gemeindeschwestern plus am Nachmittag eine Zusammenfassung und Beantwortung Ihrer Fragen. Damit auch Sie Antworten auf Ihre Anliegen bekommen können, müssen diese zuerst gesammelt werden. Rufen Sie gerne unter 06352/710-323 oder 06352/710-511 an oder schreiben Sie den Gemeindeschwestern plus.

Großer Bedarf an Unterstützung besteht bei den lokalen Seniorenvertretungen, denn nur durch Engagement kann der Kreisseniorenrat Ihre Lebensrealität mitgestalten und proaktiv nach Ihren Anliegen handeln. Also nutzen Sie Ihre Privilegien der politischen Partizipation und melden Sie sich gerne bei Eva Müller und Tonja Loureiro.

Info
Weitere Informationen bei den Gemeindeschwestern plus Eva Müller und Tonja Loureiro, Telefon 06352/710-323 oder 06352/710-511,
E-Mail gemeindeschwester-plus@donnersberg.de, Postadresse Kreisverwaltung Donnersbergkreis, Uhlandstraße 2, 67292 Kirchheimbolanden

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de