Lehrkräfte für Additive Lernangebote gesucht

Für die Kooperation zwischen dem Ministerium für Bildung, Kreisvolkshochschule
Donnersbergkreis und allgemeinbildenden Schulen, werden aktuell Lehrkräfte gesucht.

Aufgrund der hohen Nachfrage soll das kreisweite Angebot um neue Kurse erweitert werden. Derzeit werden die Additiven-Lernangebote an 6 Schulen im Donnersbergkreis angeboten.

Bei der Maßnahme, die vom Bildungsministerium gefördert wird, geht es um die Aufarbeitung von Lerndefiziten, die während der Corona-Pandemie bei Schülern und Schülerinnen entstanden sind , die Festigung des Lernstoffes sowie um die Unterstützung der Schulen. In enger Zusammenarbeit zwischen der Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis und den allgemeinbildenden Schulen erhalten die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen im Donnersbergkreis zielgruppengerecht Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch, Französisch und Latein.

Gesucht werden Lehrerinnen und Lehrer, Lehramts-Studentinnen und -Studenten, sowie Kräfte mit pädagogischer Berufsausbildung, bzw. langjähriger Berufserfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern. Es gibt die Möglichkeit eine Fortbildung zu besuchen, die auf die Aufgaben und Herausforderungen einer Lernförderkraft der Additiven Lernangebote vorbereitet.
Interessierte können sich bei der Kreisvolkshochschule Donnersbergkreis unter 06352/710-381 melden oder eine Kurzbewerbung mit Lebenslauf an kvhs@donnersberg.de senden

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de