Feuerwehr Dreisen spendet 7000 € für Dernau

„Wir Grillen Sie Helfen“ so war der Slogan der Feuerwehr Dreisen nach ihrem Einsatz im Ahrtal.

Nach der Rückkehr vom Hochwassereinsatz in Dernau war klar, wir müssen weiterhelfen. Nach einer Woche ehrenamtlichem Einsatz vor Ort musste aber jeder auch seiner Arbeit zu Hause wieder nachkommen. Doch die ganze Mannschaft konnte nicht loslassen, sodass wir gleich in unserer ersten Übung Ideen sammelten, wie wir helfen können. Am nächsten Tag nahm der 1. Vorsitzende des Fördervereins Dreisen ev. Thorsten Kaufhold mit der Bäckerei Schmidt Kontakt auf, ob ein Bratwurststand vor der Bäckerei möglich wäre.

Spontan hat die Familie Schmidt direkt gesagt: “Ihr könnt das schon am kommenden Samstag veranstalten und wir spenden dazu die Backwaren.”
Der Bratwurststand fand einen sehr großen Anspruch, dass die Schlange weit über den Parkplatz ging.
Parallel zur Veranstaltung hatten wir in den Draser Geschäften Spendendosen aufgestellt.
Hierfür noch mal Danke an: Bäckerei Schmidt, Baumarkt Schünke, Goldschmiede Siebecker, Il Pesce für das aufstellen.

Nach diesem großen Erfolg war der Feuerwehr klar, wir machen weiter und planen ein weiteres Event. Dieses fand als Abschluss der vierwöchigen Spendenaktion an der Scheune Keller statt, zudem wir auch den Musik Club Fidelio Dreisen ev. gewinnen konnten.
Die Feuerwehr grillte und der Getränkeservice Timo Scharding übernahm den Ausschank und spendete die Getränke. Auch für dieses Event spendete die Bäckerei Schmidt sämtliche Backwaren und stellte ihren Verkaufswagen zum Kuchenverkauf zur Verfügung, für den die aktiven Feuerwehrleute verschiedene Sorten Käsekuchen backten. Unter Beachtung der 3 G -Regel war auch diese Veranstaltung ein voller Erfolg.

Ein Highlight bei dieser war auch die Versteigerung von zwei Weinpräsenten, einer 3 Liter Flasche Sekt vom Weingut Roos und eine Torte von der Bäckerei Schmidt. Diese brachten insgesamt 360 € ein.
Am Abschluss der Aktion freute sich der Förderverein und die Feuerwehr Dreisen über eine Spendensumme von 7000 €.

Die Feuerwehr und der Förderverein sagen von Herzen vielen, vielen Dank an alle für die großartige Unterstützung.

Weiterhin besteht Kontakt zu den Kameraden in Dernau die immer noch sehr viel Unterstützung benötigen. Gerne können sie weiter auf das Spendenkonto
Flutkatastrophe Dernau IBAN DE 10 5405 1990 0007 0380 60 spenden.

, , , ,

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de