Bericht zur Generalversammlung des SG Violental 1910 e. V. vom 28.09.2021

Die 1. Vorsitzende Bettina Mack konnte 14 Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung der SG Violental 1910 e. V. am 28.09.2021 in der Gemeindehalle in Bubenheim begrüßen. Vor dem Eintritt in die Tagesordnung wurde dem verstorbenen Ehrenmitglied Günther Rathgeber in Stille gedacht.

Nach Verlesen der Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung berichtete die 1. Vorsitzende über die Aktivitäten der SGV im zurückliegenden Jahr, das im Wesentlichen durch die gesellschaftlichen Einschränkungen der Corona-Pandemie geprägt gewesen war, so fanden nur vier Vorstandssitzungen, teilweise online, statt und auch auf liebgewordene Veranstaltungen wie Helferfest, Weihnachtsfeier und Spielfest musste verzichtet werden. Als Alternative für das Spielfest konnte die „SpEnten-Wanderung“ auf die Beine gestellt werden, die mit rund 100 Besuchern (coronakonform über den Tag verteilt) und knapp 1.000 EUR Spendensumme für einen aufgrund der Hochwasserkatastrophe in die Not geratenen Sportverein (Kunstturnvereinigung Rhein-Ahr-Nette) alle Erwartungen übertraf.

Der Sportbetrieb war insgesamt aufgrund des Lockdowns fast ein halbes Jahr eingeschränkt, man hat versucht, ihn durch Challenges und Online-Training aufrecht zu erhalten.

Am 12.12.2021 soll die Weihnachtsfeier der SG Violental in abgeänderter Form als Außenveranstaltung stattfinden.

Der Kassierer Gerhard Probst gab folgenden Kassenbericht bekannt:

  • Kassenbestand 31.12.2019          17.562,18 €
  • Kassenbestand 31.12.2020          17.966,73 €
  • Mitgliederbestand 31.12.2019   240 Mitglieder
  • Mitgliederbestand 31.12.2020   228 Mitglieder

Aus dem Bereich Tennis wusste Abteilungsleiter Sebastian Mack Folgendes zu berichten:

Nachdem 2020 vom Tennisverband entschieden wurde eine „Übergangs-Medenrunde“ durchzuführen, in der sowohl Aufstieg als auch Abstieg ausgesetzt waren, war man nach Ende der Runde 2020 schon etwas enttäuscht, da man mit vier Siegen aus vier Spielen den ersten Platz belegte, aber zunächst ohne den erhofften Effekt des Aufstieges. Umso überraschter war man, als der neue Spielplan für 2021 kam und sich die Mannschaft in der B-Klasse, also eine Klasse höher, wieder fand.

Tennis war 2021 eine der ersten Sportarten, die nach dem Lockdown wieder stattfinden durfte. Die Medenrunde startete am 13.06.2021. Die SGV fand sich mit sieben weiteren Mannschaften in eine Gruppe. Nach sieben Spielen stand leider nur ein Sieg auf dem Konto der SGV, was nach Ende der Runde den vorletzten Platz bedeutete.

Es ist davon auszugehen, dass die SGV 2022 eine Klasse tiefer startet. Während der Sommerpause fanden am 4. September die Vereinsmeisterschaften statt. Es wurde im Modus „Jeder gegen jeden“ gespielt, wodurch es zu insgesamt 32 Gruppenspielen kam. Platz 1 belegte Sebastian Mack, Platz 2 Torsten Keller, Platz 3 Nils Oßwalt und Platz 4 Timo Ludwig. Unter Leitung von Simon Schmeiser nahmen sechs Personen am Kinder- und Jugendtraining teil.

Im vergangenen Jahr wurden an der Tennisanlage ca. 100 Arbeitsstunden geleistet. Die Abteilung zählt derzeit 32 Mitglieder. Die diesjährige Mitgliederversammlung der Abteilung fand am 13.10.2021 statt.

Herbert Henkel berichtete als verantwortlicher Abteilungsleiter Wandern darüber, dass die erste Wanderung nach dem Lockdown am 21. Juni 2021 im Zellertal stattfand, auch im Juli und August hätten weitere Wanderungen stattgefunden. Einer der Höhepunkte sei die „SpEnten-Wanderung“ gewesen, an der ebenfalls viele Wanderer der Abteilung teilgenommen hätten.

Vom 30. September bis 3. Oktober fand das Wanderwochenende in Holzminden im Weserbergland statt. Weitere Wanderungen und eine Jahresabschlussfeier sind geplant.

In Vertretung der Abteilungsleitung berichtete Nadine Kauth im Anschluss über die Aktivitäten der Abteilung Gesundheits- und Breitensport im zurückliegenden Jahr:

Nachdem die Sportgruppen den ersten Lockdown im Frühjahr 2020 überstanden hatten und gerade vom Freizeitgelände in die Hallen zurückgekehrt waren, traf sie im November 2020 der zweite Lockdown umso härter. Um die Zeit zu überbrücken und die Gruppen zusammenzuhalten, war die Kreativität der Übungsleiter gefragt.

Die Freitagsturner stiegen zunächst in wöchentliche Challenges ein, die auch über den Lockdown hinaus in lockerem Rhythmus fortgesetzt wurden. Die Beteiligungsquote betrug in den meisten Wochen über 200 %, es waren nicht nur die Kinder und Jugendlichen aktiv, sondern jeweils ergänzend ein weiteres Familienmitglied. Die Jumping Fitness-Gruppe unter der Leitung von Frederike Benning wurde zum Vorreiter in Sachen Online Training. Das Training fand bis Januar im Homeoffice bzw. -gym statt. Hierzu wurden die Trampoline an die Teilnehmer verliehen. Im Februar stieg dann auch die Turngruppe ins Online-Training via Zoom ein. Alle Teilnehmer waren sehr eifrig dabei.

Nach dem langen Lockdown konnten erfreulicherweise die Übungsstunden sowohl bei den Kindern als auch beim Erwachsenensport im Frühsommer zunächst im Freien wieder aufgenommen werden.

Die Turngruppe von Bettina Mack trifft sich seit September nun wieder freitags in der Schulturnhalle in Zellertal. Derzeit nehmen 12 Kinder an den Turnstunden teil. Simone Rathgeber und Kirstin Albrecht möchten eine neue Turngruppe für kleinere Kinder ab fünf Jahren aufbauen. Hier wird derzeit noch Unterstützung von weiteren Übungsleitern gesucht.

Eine Feier zum eigentlich im Jahr 2021 anstehende zehnjährigen Jubiläum des Kinderturnens in Bubenheim muss aufgrund der Pandemie auf das nächste Jahr verschoben werden.

Die Fitnessgruppe ist zweimal die Woche aktiv. Jumping Fitness auf dem Trampolin findet montags unter Leitung von Annette Sprenger und mittwochs unter Leitung von Frederike Benning statt. Je Übungseinheit nehmen zwischen vier und acht Personen teil. Tendenz nach dem Neustart steigend.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer Stefan Kauth und Doris Mack, die eine vorbildliche und einwandfreie Kassenführung bescheinigten, wurde dem Kassierer und der gesamten Vorstandschaft bei Enthaltung der Betroffenen einstimmig Entlastung erteilt.

Bei den Neuwahlen wurden die in der zurückliegenden Wahlperiode gewählten Verantwortlichen einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen wieder gewählt.

1.Vorsitzende: Bettina Mack
Stellv. Vorsitzende: Nadine Kauth
Stellv. Vorsitzender: Dennis Lebkücher
Schriftführer: Annelie Mack
Kassierer: Gerhard Probst
Beisitzer: Rainer Hois, Hans-Jürgen Mack, Michaela
Lebkücher, Kathrin Lebkücher
Abteilungsleiter Tennis: Sebastian Mack
Abteilungsl. Breiten- und Gesundheitssport: Nadine Neu
Abteilungsleiter Wandern: Herbert Henkel
Pressewart: Thomas Lebkücher
Kassenprüfer: Doris Mack und Stefan Kauth
Vertreter in der Hallengemeinschaft: Rainer Hois, Hans-Jürgen Mack, Annette                                                                            Sprenger, Mario Ludwig

Zum Schluss bedankte sich die Vorsitzende Bettina Mack bei der Versammlung für den reibungslosen und harmonischen Verlauf und schloss die Versammlung um 20.25 Uhr.

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de