Aufruf zur Haus- und Straßensammlung

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,
der Landesverband Rheinland-Pfalz des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. führt auch 2021 wieder seine jährliche Haus- und Straßensammlung durch. Zwei schreckliche Weltkriege und die grausame Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten haben große Zerstörung und unsägliches Leid über die ganze Welt gebracht.

Sehr viele unschuldige Menschen wurden aufgrund eines perversen Rassenwahns
systematisch ermordet. Unzählige deutsche Soldaten haben den von Deutschland
initiierten Vernichtungskrieg mit ihrem Leben bezahlt. Ihre Spende wird dazu genutzt, die Kriegsopfer der Vergangenheit sichtbar zu machen und gleichzeitig Initiativen für eine gemeinsame und friedliche Zukunft zu fördern.
Mit der Pflege und Errichtung von Grabanlagen im Ausland für die gefallenen Soldaten und die zivilen Kriegsopfer leistet der Volksbund wichtige Gedenkarbeit. Den Toten werden ihre Namen zurückgegeben und sie erhalten würdige Gräber, die zeitgleich eindringlich zum Frieden mahnen. Niemand kann die beispiellosen Verbrechen des nationalsozialistischen Deutschlands entschuldigen. Es liegt jedoch in unserer historischen Verantwortung, dass sich solche Gräueltaten niemals wiederholen.
Deshalb danke ich den Mitgliedern des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. für ihr Bestreben, die Erinnerung an die tödlichen Folgen des Krieges wachzuhalten.

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen, der Volksbund benötigt Ihre Hilfe. Ich bitte Sie daher, den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. bei der Haus- und
Straßensammlung vom 31.10. – 25.11.2021 mit einer Spende zu unterstützen. Allen Spendern und Spenderinnen danke ich ganz herzlich für ihre Spende.

Malu Dreyer
Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de