Weltweiter Aktionstag zur Erhaltung der Schöpfung am 20. September 2019

Aufruf: 20. September 2019 – „Churches for Future“
Öffentlich und gemeinsam eintreten für die Schöpfung

  • Kirchengemeinde Göllheim und Rüssingen läuten an diesem Tag von 11.55 Uhr bis 12.00 Uhr die Glocken!

„SUCHE DEN FRIEDEN UND JAGE IHM NACH.“

Die diesjährige Jahreslosung ermutigt zu Aktivität und Aufbruch in Sachen
Frieden. Für Christen und Christinnen kann das auch bedeuten, Widerstand zu leisten „gegen alle Leben zerstörenden Werte und Systeme, wo immer sie in unserer Wirtschaft, unserer Politik und selbst in unseren Kirchen am Werk sind“. (Ökumenischer Rat der Kirchen, 2012)

Für den 20. September 2019 appelliert das Netzwerk „Fridays for Future“ an alle Generationen und gesellschaftlichen Gruppen, sich weltweit für den Schutz des Weltklimas einzusetzen. An diesem Tag tritt das Klimakabinett der Bundesregierung zu einer entscheidenden Sitzung zusammen, und am 23. September beginnt der UN-Klimagipfel in New York.

Überall auf der Welt werden sich Menschen zusammenschließen, um Lobby zu sein für den Klimaschutz. Die Weltgemeinschaft steuert sehenden Auges in den Untergang. Das Klima erhitzt sich schneller als prognostiziert. Eine Wende muss unverzüglich herbeigeführt werden. Änderung des persönlichen Lebensstils und Veränderungen in unseren sozialen Räumen sind wichtige Beiträge. Gleichzeitig gilt es, durch eine klare und öffentliche Position politisch und gesellschaftlich Stellung zu beziehen. Laut und deutlich für Gottes Schöpfung einzutreten ist heute wichtiger denn je.

Lasst uns wirksame Zeichen setzen!

Für die Protestantische Kirche der Pfalz …