Weitersweiler sagt Covid-19 den Kampf an

Die Ortsgemeinde möchte neue Maßstäbe bei der Bekämpfung des Coronavirus setzen. Bei der Aktion geht es darum, Keime und Viren zu vernichten, die einem im öffentlichen Raum begegnen können.

Unterstützt wird die Kommune dabei von Herrn Uwe Blachetzki und einem neuen Produkt der Firma Haering. Wie Ortsbürgermeister Thomas Busch bei einem ersten Test erklärte, sollen alle berührbaren Flächen, wie zum Beispiel an den Bushaltestellen, dem offenen Bücherschrank oder am Dorfgemeinschaftshaus, mit der antimikrobiellen Farbe „Haera Antimikrobiell Aktiv“ beschichtet werden. Das Besondere an diesem Beschichtungssystem ist, dass nach Angabe des Herstellers die Funktion alleine durch Licht und Sauerstoff aktiviert wird. Die Landtagsabgeordnete Jaqueline Rauschkolb wohnte der ersten Testaktion in Weitersweiler bei, um sich ein Bild von der Initiative der Gemeinde zu machen.

Busch sieht seine Gemeinde als Vorreiter im Donnersbergkreis. Ihm geht es bei der Maßnahme um den größtmöglichen Schutz der Kinder und aller Bürgerinnen und Bürger vor dem Coronavirus an Stellen, wo die Kommune Einfluss nehmen kann.

Der Ortsbürgermeister könnte sich durchaus vorstellen zu prüfen, ob auch überörtliche Einrichtungen wie Kitas und Schulen mit einer derartigen antimikrobiellen Spezialfarbe versehen werden könnten.

Ortsbürgermeister Thomas Busch mit Uwe Blachetzki ( Fa.Haering) und Jaqueline Rauschkolb (MdL) beim ersten Testanstrich am offenen Bücherschrank.

Foto: Gemeinde Weitersweiler