Volles Haus bei den Digitalen Dörfern

Mehr als 60 Gäste kamen am 1. März 2018 um 19 Uhr ins Haus der Vereine nach Kerzenheim – darunter Vertreter der Politik, Vereine, Presse und interessierte Bürgerinnen und Bürger – um sich über die neue Anwendung

im Projekt der Digitalen Dörfer zu informieren. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeister der Verbandsgemeinde Eisenberg und der Verbandsgemeinde Göllheim, Bernd Frey und Steffen Antweiler, stellten die Experten vom Fraunhofer Institut Kaiserslautern die erste Version der neuen App, DorfFunk, vor.

Die Anwendung soll die Kommunikation zwischen Bürgerinnen und Bürgern sowie den Informationsfluss in der Verbandsgemeinde verbessern und damit einen wertvollen Beitrag zum Gemeindeleben leisten.

Anschließend gab es die Möglichkeit die App direkt runterzuladen, zu testen und Feedback zu geben. Viele Gäste „funkten“ sofort los und so entstanden die ersten Beiträge zum Beispiel mit Lob für das schmackhafte Essen der Kerzenheimer Landfrauen, die mit Chilli con Carne für das leibliche Wohl der Gäste sorgten.

Mit einem Kommentar in der App nahmen alle anwesenden neuangemeldeten Nutzer direkt am Gewinnspiel teil. Die Gewinnerin des Abends heißt Gabi Gauer und kommt aus Eisenberg. Sie durfte ein neues Tablet mit nach Hause nehmen.  In lockerer Atmosphäre entstanden viele interessante Gespräche und erste Impulse, für die Weiterentwicklung der App, sodass die Veranstalter eine durchweg positive Bilanz aus der Veranstaltung ziehen.

 

 

 

, ,