Tanklöschfahrzeug im Zellertal stationiert

Mit der Indienststellung des HLF 20 bei der Stützpunktfeuerwehr Göllheim wurde eine im Feuerwehrbedarfsplan der Verbandsgemeinde Göllheim als erforderlich angesehene Fahrzeugumstellung innerhalb der Verbandsgemeinde umgesetzt. Das bisher in Göllheim stationierte Tanklöschfahrzeug, TLF 16/25, wurde nach Albisheim umgestellt. Im Vorfeld dieser Fahrzeugumstellung wurde ein Mehrzweckfahrzeug 1 von Albisheim an die Feuerwehreinheit Immesheim abgegeben.

Das Tanklöschfahrzeug wird künftig eine Lücke im gesamten Zellertal schließen. Bisher fehlte den Feuerwehren in diesem Bereich ein Fahrzeug mit einem größeren Wassertank, um vor allem Brände außerhalb der bebauten Fläche zu bekämpfen.

Das TLF führt 2500 Liter Wasser und 200 Liter Schaummittel mit und ist daher vornehmlich zur Bekämpfung von Bränden vorgesehen. Ergänzt wird das Tanklöschfahrzeug von den örtlichen Feuerwehreinheiten mit ihren Fahrzeugen.

Die Feuerwehreinheit Albisheim wird mit dem TLF auf Anforderung  alle Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Göllheim und darüber hinaus unterstützen. Die Alarmierung erfolgt nach der in der Verbandsgemeinde Göllheim gültigen Alarm- und Ausrückeordung über die Leitstelle in Kaiserslautern.

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de