Rückblick der 12-Wochen Tour

Weder Regen noch Einsätze halten Interessierte vom Besuch ab

Trotz vereinzelten Schauern und gesunkenen Temperaturen konnte die Feuerwehr am vergangenen 14. Oktober auf einige interessierte Bürgerinnen und Bürger zählen, die im Rahmen der 12- Wochen Tour am Wasgau Markt in Göllheim halt machten.

Die Tour, welche seit Sommer, mit dem Auftrag Mitglieder für die Freiwilligen Feuerwehren zu werben und das Ehrenamt Feuerwehr publik zu machen, quer durch Rheinland-Pfalz zieht, machte auch Station in Göllheim. Gemeinsam mit den Feuerwehreinheiten vor Ort war auch der Landesfeuerwehrverband RLP vertreten. Hier konnten sich Interessierte über die Aufgaben und Tätigkeiten der aktiven Feuerwehrfrauen und -männer, sowie auch der einzelnen Jugendabteilungen, informieren.

Insbesondere die Jugendarbeit fand regen Zuspruch. Bereits am frühen Vormittag besuchten die kleinsten Anwärter auf die Feuerwehr die Veranstaltung. Die örtlichen Kindertageseinrichtungen nutzten die Gelegenheit ihre Feuerwehr 2020 noch einmal zu sehen, nachdem in den vergangenen Monaten aufgrund von Corona-Einschränkungen die Besuche bei Feuerwehren und auch das Thema der Brandschutzerziehung ausfallen mussten.

Neben Malbüchern, Stiften und einer kleinen Süßigkeit, wartete ein gut gefüllter Sportbeutel als Erinnerung an die Veranstaltung auf den Nachwuchs.

Ein besonderer Besuchermagnet war zudem die Ausstellung der in den vergangenen Monaten neu in Dienst gestellten Feuerwehrfahrzeuge. So konnten das neue Göllheimer Hilfeleistungslöschfahrzeug und das Messfahrzeug des Gefahrstoffzuges auf Herz und Nieren begutachtet werden.

Das Messfahrzeug ist bei der Feuerwehreinheit Zellertal stationiert und ist weit über die VG Grenzen im Einsatz. Am Donnerstag jedoch konnte es gemeinsam mit den Feuerwehrfrauen und -männern aus Dreisen und Göllheim, unweit der 12- Wochen-Tour, zum Einsatz kommen, denn mitten im „Frage – Antwort – Spiel“ zwischen dem Nachwuchs und den Zellertaler Kammeraden wurden diese, gemeinsam mit den Feuerwehreinheiten Dreisen und Göllheim, zu einem Gefahrstoffeinsatz in Göllheim alarmiert.

Auch dieser Einsatzschwerpunkt ist Teil der Gefahrenabwehr und neben der allseits bekannten Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung Teil der Feuerwehrarbeit.

Rückblickend bleibt festzustellen, dass trotz herbstlichem Wetter und einem nicht alltäglichen Einsatz, das Ehrenamt Feuerwehr zwar großen Zuspruch in der Bevölkerung findet, jedoch die Zahlen der aktiven Mitglieder in der Vergangenheit rückläufig sind. Daher auch wiederholt und unter dem Motto DEINE HEIMAT – DEINE FEUERWEHR unser Apell:

Werden Sie Teil Ihrer Feuerwehreinheit vor Ort!

Informationen erhalten Sie neben den örtlichen Wehrführern auch über die Verbandsgemeindeverwaltung Göllheim. Anfragen gerne unter info@fw-vg-goellheim.de oder telefonisch unter 06351-490920.

, , , ,

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de