Ostereier natürlich färben

Ostereier natürlich zu färben macht Spaß und ist auch noch richtig leicht! Mit natürlichen Produkten kann man tolle Farben und Muster auf die Eier zaubern und gleichzeitig auf chemische Stoffe verzichten.

Um Ostereier natürlich zu färben, kochen Sie die angegebenen Naturprodukte in einem Liter Wasser zu einem Sud auf. Am besten nehmen Sie dafür einen alten Topf, denn einige der Farbstoffe können Spuren hinterlassen, die man nicht so leicht wieder entfernen kann. Nach der angegebenen Dauer des Aufkochens lassen Sie den Sud eine Viertelstunde ziehen.  Danach können Sie die Naturprodukte aus dem Sud heraussieben und nun die Eier in den gefärbten Sud einlegen. Das Eierfärben klappt am besten mit weißen Eiern, die vorher mit etwas Essigwasser abgerieben wurden.

Und so erreichen Sie die verschiedensten Farbtöne und Muster:

Rotbraun: Etwa drei Handvoll Zwiebelschalen
mit einem Liter Wasser ca. 30 Minuten zum Sud kochen

Rot: 1 Liter Rotebeete-Saft aufkochen oder 3-4 Knollen Rote Beete in einem Liter Wasser ca. 30 Minuten zum Sud kochen

Blau/Lila: 500 g Rotkohl in einem Liter Wasser ca. 30 Minuten zum Sud kochen.
Alternativ: Heidelbeeren oder Fliederbeeren

Grün: 500 g gehackte Spinatblätter in einem Liter Wasser ca. 10 Minuten zum Sud kochen

Orange/Gelb: 1 Liter Karottensaft aufkochen oder 250 Gramm kleingeschnittene Karotten in einem Liter Wasser ca. 30 Minuten zum Sud kochen. Alternativ: 10 Gramm Kurkumapulver in einem halben Liter Wasser ca. 10 Minuten zum Sud kochen

Hellgelb: 30 g Birkenblätter in einem Liter Wasser ca. 10 Minuten zum Sud kochen

Braun: 30 g Kaffeepulver in einem Liter Wasser ca. 20 Minuten zum Sud kochen

Wenn Ihnen einfarbige Eier zu einfach sind, können Sie mit diesen zwei Tipps wunderschöne Muster auf die Schalen zaubern:

  1. Stecken Sie das Ei vor dem Färben in
    einen Nylonstrumpf und stecken Sie Petersilien oder andere Kräuterblätter dazu. Einfach zuknoten und in das gefärbte Wasser legen.
  2. Säure löst die Farbe auf gefärbten Eiern. Sie können also Ihre gefärbten Eier im Nachhinein verschönern, indem Sie ein Wattestäbchen in Essig oder Zitronensaft tunken und damit das gewünschte Muster (z.B. Punkte oder Gesichter) auf die gefärbten Eier auftragen.

Für den abschließenden Glanz, reiben Sie die Eier mit etwas Speiseöl ein.