Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Besuch im Uhl’schen Haus und der Grundschule am Königspfad

Am Donnerstag durften Bürgermeister Steffen Antweiler und Ortsbürgermeister Dieter Hartmüller Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf ihrer „Im Land daheim-Tour“ im Uhl’schen Haus in Göllheim empfangen. Zusammen mit dem ersten Beigeordneten der Gemeinde Göllheim, Wolfgang Driedger, sowie Vertretern des Kulturvereins Göllheim besuchte die Ministerpräsidentin das Uhl’sches Haus und zeigte sich von der Ausstellung und den Räumlichkeiten begeistert.

Ortsbürgermeister Dieter Hartmüller präsentierte die Ausstellung im Museum Haus Uhl und fasste die Geschichte des Hauses zusammen. Hierbei durfte natürlich auch nicht der Hinweis auf das 1200-jährige Jubiläum der Gemeinde Göllheim in diesem Jahr fehlen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer trug sich dann in das goldene Buch der Gemeinde ein, während Bürgermeister Steffen Antweiler über die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten in der Verbandsgemeinde berichtete. Ein wichtiges Anliegen des Bürgermeisters war, sich ausdrücklich für die Reaktivierung der Zellertalbahn einzusetzen. Er betonte, dass die Bahn eine wichtige touristische Attraktion unserer Region ist und ein bedeutendes Mobilitätsangebot für die Menschen vor Ort darstellt.

 

Ebenfalls im Uhl’schen Haus traf die Ministerpräsidentin dann den Geschäftsführer des Vereins ZukunftsRegion Westpfalz, Dr. Hans-Günther Clev, sowie Schülerinnen und Schüler der Gutenbergschule Göllheim. Gemeinsam mit Schulleiterin Christina Zils und Lehrer Andreas Hoch präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Ministerpräsidentin ihre Arbeiten am Onlineportal WestpfalzWiki, das vergangenes Jahr von ZukunftsRegion Westpfalz ins Leben gerufen wurde. Ziel des Portals ist es, ein umfangreiches und interessantes Bild der Westpfalz entstehen zu lassen. Jeder Interessierte kann Informationen über die Westpfalz bereitstellen, ähnlich wie bei der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Außerdem unterhielt sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Julia Steingaß über das Projekt Digitale Dörfer. Die Projektkoordinatorin berichtete über das Nachrichtenportal und die App DorfFunk, die in den beiden Testgemeinden Verbandsgemeinde Göllheim und Verbandsgemeinde Eisenberg im Einsatz sind. Wie die App funktioniert wurde dann direkt mit einem Post von der Veranstaltung im DorfFunk getestet.

Pünktlich um 12 Uhr wurde Ministerpräsidentin Malu Dreyer dann von Schulleiterin Heike Wadehn und dem Schulchor der Grundschule am Königspfad in Göllheim begrüßt. Hier stand der Besuch des Entdeckertags auf dem Plan. Dieser findet einmal wöchentlich an der Grundschule statt und hat das Ziel Schülerinnen und Schüler mit besonders ausgeprägten Begabungen zu fördern. Beim heutigen Besuch der Ministerpräsidentin wurde in Experimenten die Brennbarkeit von Stoffen getestet, ein spektakuläres und spannendes Thema.

Zum Abschluss des Besuchs gab es dann für alle Beteiligten ein gemeinsames Mittagessen im Speisesaal der Grundschule Göllheim.

, , , , , ,