Lesetipp der Gemeindebücherei Göllheim

„Frau Magnussons Kunst, die letzten Dinge des Lebens zu ordnen“ von Margareta Magnusson

In Schweden gibt es eine Tradition, die sich Döstädning nennt. Das ist die Kunst, die Dinge des Lebens zu ordnen. Beim Döstadning geht es darum, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen, darüber nachzudenken, was man bewahren und weitergeben möchte. Die Autorin ist die Expertin, das Leben in Ordnung zu bringen. Keiner weiß mehr darüber als die über achtzigjährige Margareta Magnusson.

Sie hat sich ganz bewusst entschieden, was sie weiterreichen will und was vergessen werden kann. Ob es sich um Familiengeheimnisse, Erbstücke oder persönliche Dinge handelt, sie weiß, wie man damit umgeht. Egal, in welchem Alter man sich befindet, Frau Magnusson hilft lebensklug, humorvoll, sympathisch und charmant. Vordergründig geht es darum, das Leben angenehmer und übersichtlicher zu gestalten. In ihrem autobiographischen Buch zeigt sie, dass sie das Döstädning voll beherrscht.

Die Autorin ist 17 Mal in ihrem Leben umgezogen, wohnte auf der ganzen Welt, hat fünf Kinder und hat Design studiert. Ihre graphischen Arbeiten wurden in zahlreichen Galerien in der ganzen Welt ausgestellt.

Das Buch kann in der Gemeindebücherei ausgeliehen werden.