Klatschnass und blitzsauber: Putzaktion an der Lautersheimer Bushaltestelle

Nachdem die Lautersheimer Bushaltestelle am Friedhof am Samstagmittag blitzsauber erstrahlte waren dreizehn zufriedene Kinder klatschnass.

Der Startschuss zum Großreinemachen an der Bushaltestelle am Friedhof fiel letzten Samstag um 10 Uhr. Dreizehn Kinder – und Jugendliche von der ersten bis zur 10. Klasse waren bereit „ihre“ Bushaltestelle auf Vordermann zu bringen. Organisiert wurde die Aktion von der Freien Wählergruppe Lautersheim.

Jeden Tag treffen sie sich dort über fünfzig Schüler um zur Schule zu fahren oder nach Hause zu kommen. Manche von Ihnen hatten vor zehn Jahren als Kindergartenkinder das geräumige Bushaltehäuschen mit viel Elan und Ausdauer angemalt . Ein Bus mit Schulkindern und Fahrer, Bäume, eine Sonne und ihre Handabdrücke mit Namen sind zu erkennen. Durch den Schmutz der Jahre sind die Wände mittlerweile unansehnlich, auf dem Boden liegt Dreck unter dem offenen Bücherregal hat sich jede Menge Unrat gesammelt.

Ein Hochdruckreiniger hätte das Gemälde zerstört, weshalb die Kinder selbst Hand anlegten. Sie haben die Wände mit Schwämmen abgewaschen, den Boden gekehrt und  geschrubbt, Spinnweben entfernt, Hecken geschnitten, Müll eingesammelt und den gemeinsamen Imbiss vorbereitet.

Unterstützt wurde die Aktion vom Gutshof Bauer, wo die Kinder Getränke und Süßigkeiten abholen durften, sowie durch die Firma Pöselt, welche für Wasser und Schläuche sorgte.

Klatschnass wurden spätestens alle Kinder bei der abschließenden Wasserparty bei der der Wasserschlauch für die jungen Helfer zum Einsatz kam. Mit Limbo unter dem Wasserstrahl, Duplos für alle und  dem gemeinsamen Abklatschen endete gegen 13 Uhr ein erlebnisreicher Vormittag.

Am Montag erwartet die Bushaltestelle im frischen Glanz und mit fröhlich bunten Bildern die Schüler und Schülerinnen zu einem guten Start in eine neue Schulwoche.