Grundseminar Hospiz in Kirchheimbolanden: Mit Abstand am besten!

Was ist eigentlich das Besondere an einem Grundseminar Hospiz? Wenn man die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fragt, sind sich eigentlich alle einig: „Der Austausch! Es tut gut, sich in kleinen Gruppen über die eigenen Erfahrungen zu unterhalten.“

Andere ergänzen: „Diese Offenheit, die innerhalb kurzer Zeit entsteht, ist ganz erstaunlich. Das hätte ich nie erwartet!“ Es zeigt sich: Auch wenn wegen der gegenwärtigen Situation mit Abstand gearbeitet wird, kommen sich die Teilnehmenden im Gespräch nahe.

Sie lernen den ganzheitlichen Ansatz der Hospizarbeit kennen: Der sterbende Mensch steht im Mittelpunkt, mit all seinen Bedürfnissen. Und sie wissen am Ende des Seminars, wie sie selbst im Familien- und Freundeskreis unterstützen können und wo sie weiteren Rat und Hilfe erhalten.

Für einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer geht es im kommenden Jahr mit dem Aufbauseminar weiter, das auf die ehrenamtliche Tätigkeit im Hospizdienst vorbereitet.

Am 14. November bietet der Ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost einen Letzte-Hilfe-Kurs an, der in sehr kompakter Form Unterstützungsmöglichkeiten am Lebensende aufzeigt. Es sind noch wenige Plätze frei.

 Alle Seminare finden unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln statt.

 Information und Anmeldung:

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost

Dannenfelser Straße 40b

67292 Kirchheimbolanden

Telefon: 06352-70 597 14

Mail: ahpb-donnersberg@diakonissen.de

, ,