Glasfaserversorgung Albisheim geht in den Endspurt

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinde Albisheim hat mit der Dt. Glasfaser einen Kooperationsvertrag für die Versorgung unserer Ortsgemeinde mit Glasfaserkabel bis in jedes Haus geschlossen. Z.Zt. führt die Dt. Glasfaser eine intensive Werbeaktion in den Haushalten durch, die sog. Nachfragebündelung. Eine 40 %-ige Beteiligung unserer Haushalte ist Voraussetzung, um unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten diese wichtige Infrastrukturmaßnahme für Albisheim starten zu können. 40 % Beteiligung muss bis 01.03.2021 erreicht sein (Ende der Nachfragebündelung)

Stand 12.02.2021 sind erst 15% erreicht.

Wenn wir in Albisheim diese Chance jetzt nicht wahrnehmen, werden wir auf lange Zeit vom Glasfaserzeitalter abgeschnitten bleiben. Viele Gemeinden, gerade auf dem flachen Land wären froh, eine solche Chance geboten zu bekommen. Greifen Sie die Chance beim Schopf und entscheiden Sie sich für eine Glasfaserversorgung bis in jedes Haus. Wir als Gemeinde haben keinen Einfluss und wir dürfen und werden uns auch für keinen Anbieter stark machen. Sie allein als Endkunden entscheiden durch Ihre Teilnahme/ bzw. Nichtteilnahme über die digitale Zukunft in unserem Heimatdorf.

Deshalb die Bitte, informieren sie sich genau, lassen Sie sich beraten, vergleichen sie nicht nur die Tarife (hier können Sie nach zwei Jahren ja jederzeit wieder den Anbieter wechseln), sehen Sie auch den Vorteil des Glasfaseranschlusses bis ins Haus, der auf jeden Fall Bestand haben wird und den Wert Ihrer Immobilie auf keinen Fall mindert.

Kaum eine Entwicklung der letzten Jahre hat eine so große Auswirkung auf unser tägliches Leben genommen, wie das Internet und die damit verbundenen Dienste und Möglichkeiten. Zur optimalen Nutzung bedarf es immer schnelleren und leistungsfähigeren Internetverbindungen, um die ständig steigenden Datenmengen überhaupt noch verarbeiten zu können. Telekommunikation ist mittlerweile fester Bestandteil unserer Daseinsvorsorge, sie ist so wichtig wie Stromversorgung oder Wasserversorgung, sie gehört zur Grundausstattung einer zukunftsorientierten Kommune.

Gerade die momentane Krisensituation, verursacht durch die Corona-Pandemie, zeigt uns sehr deutlich die Notwendigkeit optimaler Internetverbindungen. Sei es für unsere Kinder im Homeschooling oder auch für uns Erwachsene im Homeoffice. Diese Technik steht für Chancengleichheit auf dem Bildungs- und Arbeitssektor, steht für Chancengleichheit des ländlichen Raumes gegenüber den städtischen Ballungszentren. Von den vielfältigen Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitnutzung soll hier gar nicht erst gesprochen werden.

Sie, jeder einzelne also, haben es in der Hand, dazu beizutragen, dass Albisheim auf dem Weg ins digitale Zeitalter nicht abgehängt wird. Viele, gerade ältere Mitbürger und Mitbürgerrinnen stehen den modernen Medien zurückhaltend oder gar skeptisch gegenüber und sind zufrieden mit Ihren, vergleichsweise geringen Anschlusswerten. Dennoch denken auch Sie an unsere kommenden Generationen und verbauen Sie ihnen nicht die Zukunft, weiterhin auf dem Land, chancengleich mit der Bevölkerung in den städtischen Ballungsgebieten leben zu können.

Ich bitte Sie an dieser Stelle: Nutzen Sie die Chance, die sich bietet und lassen Sie sich zumindest eingehend informieren. Nutzen Sie auch die Informationen unter www.deutsche-glasfaser.de und www.albisheim.de

Jetzt gilt`s, unsere Chance für Albisheim.

Ronald Zelt

Ortsbürgermeister

, , ,