Faszination des Wassers und des Lichts – Fotografien von Katharina Elsinger in der Göllheimer Kunstscheune

Endlich darf sich Kunst von kleinen Einschränkungen abgesehen, wieder frei dem interessierten Betrachter präsentieren. Wenn auch das diesjährige Göllheimer Torbogenfest nicht in seiner traditionellen Form stattfinden kann, so ermöglicht der Kulturverein Göllheim doch eine Kunstausstellung in der Kulturscheune zum Beginn der Festtage und beendet damit seine künstlerische Corona-Zwangspause.
Fotografien von Katharina Elsinger stehen im Fokus der Betrachtungen.
Die gebürtige Rheinhessin, die nun fast schon 50 Jahre in Kirchheimbolanden lebt, war gerne und lange Lehrerin in Eisenberg.
In ihren – nicht bearbeiteten – Fotografien eröffnet Katharina Elsinger Einblicke in die Besonderheiten von unauffälligen Kleinigkeiten, die der Betrachter im Alltag übersieht.
Die Fotografin ist fasziniert von Erscheinungsformen des Wassers, aber noch mehr von den unzähligen Variationen des Lichts. Daher nennt sie ihre zweite Solo-Ausstellung – auch wegen der Doppeldeutigkeit des Begriffs – „Licht-Blicke“. Die Vernissage zu dieser sehenswerten Ausstellung findet am 29. 7. 2020 um 19.00 Uhr in der Kunst- und Kulturscheune Göllheim statt.
Der Zugang zur Scheune erfolgt über den Parkplatz der Verbandsgemeindeverwaltung Freiherr-Vom-Stein-Straße 1-3 und den Garten der Begegnung.
Weitere Öffnungszeiten: 1. und 2. 8. von 14.00 – 17.00 Uhr sowie 9. und 16. 8. von 15.00 – 17.00 Uhr.
Es gelten die üblichen Abstands- und Hygienevorschriften (Mundschutz).

Autor: Doris Bugiel

Vorsitzende des Kulturvereins seit 2011.