Lade Veranstaltungen
Bereits stattgefunden

Sterben und Tod – ein Tabuthema?

Kirchheimbolanden: Grundseminar Hospiz in der Ökumenischen Sozialstation

 Sich zwei Tage lang mit den Themen Sterben, Tod und Trauer auseinandersetzen – geht das?

„Ja!“, das ist die einhellige Meinung vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die in den vergangenen 13 Jahren die Grundseminare des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes in Kirchheimbolanden besucht haben.

Skeptische Blicke in der Eingangsrunde: „Schaffe ich das? Ist das Thema nicht viel zu belastend?“ Im Laufe der zwei Tage, die die Teilnehmenden miteinander verbringen, stellt sich heraus: Eigentlich könnte man noch mehr Zeit für das Gespräch brauchen. Es ist hilfreich, eigene Erfahrungen mit diesem „Tabuthema“ in einer kleinen, offenen Runde besprechen zu können und miteinander daraus zu lernen. In einer guten Mischung von Information, Austausch und kreativen Elementen vermittelten die Referentinnen Sabine Nauland-Bundus, Ingrid Horsch Birgit Rummer vom Ambulanten Hospizdienst im Donnersbergkreis Grundgedanken der Hospizarbeit und der Begleitung am Lebensende. Wer am Seminar teilgenommen hat weiß: Hospizarbeit hat mit Sterben und Tod zu tun, ist aber in erster Linie Lebensbegleitung. Haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ist es ein Anliegen, mit achtsamer Begleitung das Leben bis zum Schluss lebenswert zu erhalten. „Ich gehe ganz erfüllt nach Hause – die Gespräche haben so gut getan. Ich fühle mich so erleichtert, dass ich mit meinen Erfahrungen nicht alleine bin!“, so eine ehemalige Teilnehmerin.

Das kann Sabine Nauland-Bundus, als Koordinatorin zuständig für Öffentlichkeitsarbeit sowie die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher MitarbeiterInnen bestätigen: „Neben allem Schweren, was zur Sprache kommt, überwiegt die Erleichterung: Das Seminar bestärkt die Teilnehmenden, offen über die Themen Sterben und Tod zu sprechen. Sie wissen auch, wo sie sich Unterstützung holen können.“ Und immer wieder gibt es Frauen und Männer, die sich nach diesen intensiven Tagen vorstellen können, ehrenamtlich in der Hospizarbeit tätig zu werden.

Das nächste Grundseminar Hospiz findet am 28. und 29. Juli in der Ökumenischen Sozialstation Donnersberg-Ost jeweils von 9 bis 17 Uhr statt.

Interessenten erhalten über den Ambulanten Hospizdienst nähere Auskunft: Tel. 06352/70 597 14. Kontakt per Mail:

hospizdienst.donnersbergkreis@diakonissen.de

 

Details

Datum:
28. Juli 2018
Zeit:
09:00
Eintritt:
€30.
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstaltungsort

Ökumenische Sozialstation Donnersberg-Ost
Dannenfelser Straße 40b
Kirchheimbolanden, 67292
+ Google Karte
Telefon:
06352-70 597 14

Veranstalter

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost
Telefon:
06352/70 597 14
E-Mail:
ahpb-donnersberg@diakonissen.de