Bundesweiter Digitaltag – die Digitalen Dörfer im Gespräch mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigt am 18. und 19. Juni digitales soziales Leben in der Corona-Pandemie. Am Freitag, den 19. Juni um 11.30 Uhr hält der Bundespräsident eine Ansprache und tauscht sich mit Bürgerinnen und Bürgern der „Digitalen Dörfer“ aus – so auch mit Betzdorf-Gebhardshain und Ovenhausen in Nordrhein-Westfalen. Damit knüpft er an seine Besuchsreihe „Land in Sicht – Zukunft ländlicher Räume“ an – dieses Mal online.

Die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain hat die Online-Kommunikationsmittel in der Corona-Zeit insbesondere zur Organisation von Nachbarschaftshilfe intensiv genutzt.
Im nordrhein-westfälischen Ovenhausen hat sich aus der sogenannten Klönstube, einem Treffpunkt für das Dorf, eine umfangreiche digitale Dorfplattform entwickelt.
Die Beispiele zeigen, wie Bürgerinnen und Bürger in der Krise digitale Werkzeuge wie die App „DorfFunk“ einsetzen, um einander, trotz physischer Distanz, nah zu bleiben, z. B. indem sie ihren Nachbarn bei Einkäufen oder anderen Erledigungen helfen oder sich gegenseitig per App über das Geschehen im Dorf auf dem Laufenden halten.


Freitag, 19. Juni 2020
11.30 Uhr
Schloss Bellevue

Ansprache und Videoschalte mit je drei Bürgerinnen und Bürgern aus den Digitalen Dörfern Betzdorf (Rheinland-Pfalz) und Ovenhausen (NRW)

–   Livestream unter www.bundespräsident.de

Author: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de