Bescheid für Zellertalbahn übergeben

Bei bestem Spätsommerwetter konnte am zukünftigen Bahnhaltepunkt der Gemeinde Zellertal, der lang erwartete Förderbescheid der Landesregierung RLP für die Zellertalbahn von Minister Volker Wissing an die Landräte Guth (Donnersbergkreis) und Sippel (Alzey-Worms) übergeben werden.
Alle Redner dankten in ihren Grußworten den handelnden Beteiligten, vor allem aber den vielen ehrenamtlichen Unterstützern der Zellertalbahn, für ihren langjährigen und beharrlichen Einsatz. Diesen Einsatz skizzierte Landrat Guth mit ca. 35.000 Std. seit 1998.

Der weitere zeitliche Ablauf der Umsetzung des Bescheids wurde umrissen. Demnach könnte nach der nun anstehenden Ausschreibung und folgenden ersten techn. Maßnahmen (z.B. techn. Sicherung Bahnübergang) der erste Zug in 2022 auf der reaktivierten Strecke rollen.

Landrat Guth dankte in seiner Ansprache zusätzlich der Gemeinde Zellertal für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung vor Ort. Die Mitglieder des Arbeitskreises Zellertalbahn (aktiv waren: Dannenfelser, Ermel, Osterroth, Stoll-Merkel) wie der Zellertaler Gemeindearbeiter Helmut Griebe packten im Vorfeld bzw. am heutigen Tag hierzu mit an. MdB Gustav Herzog, selbst Mitglied des AKs und langjähriger Unterstützer der Zellertalbahn, konnte aufgrund der Sitzungswoche des Bundestages in Berlin selbst nicht teilnehmen, begleitete die Vorbereitung aber im Vorfeld.

, , , ,