Bericht aus der Sitzung des Gemeinderates Weitersweiler

Verfasser Jürgen Cronauer, Weitersweiler

In seiner dritten Sitzung der aktuellen Legislaturperiode am 4. Dezember 2019 befasste sich der Gemeinderat Weitersweiler in der Einwohnerfragestunde mit dem Thema Photovoltaik-Anlagen. Ein Bürger hatte darum gebeten, gemeindeeigene Bäume zurückzuschneiden, um durch die Beschattung Einbußen bei der Energiegewinnung zu vermeiden. Hieraus entstand die Idee, einen Photovoltaik-Anlagen-Informationsabend für interessierte Bürger zu veranstalten, um verschiedene Modell vorzustellen.

Thomas Peter von der VG-Verwaltung informierte den Gemeinderat über die bevorstehende Einführung des digitalen Sitzungsdienstes und erläuterte die dafür notwendigen Änderungen in der Geschäftsordnung und Hauptsatzung der Gemeinde.
Bürgermeister Thomas Busch berichtete den Ratsmitgliedern über den derzeitigen Sachstand zur Planung des Neubaugebiets. Die Stellungnahmen aus der zweiten Beteiligungsrunde werden derzeit ausgewertet, so dass die Ergebnisse voraussichtlich in der nächsten Sitzung vorgestellt werden können.

Wie Beigeordneter Jörg Espenschied berichtete, sei die Aktion „Bäume für Neugeborene“ zu 95 Prozent abgeschlossen. Alle Eltern, die 2017 oder 2018 Nachwuchs bekamen, sind angeschrieben worden. Bis auf eine Familie haben alle die Aktion genutzt und somit einen Baum zur Geburt ihres Kindes erhalten.

Eine Geldspende der Familie Krüger zur Förderung der Heimatpflege sowie eine Spende in Form eines Insektenhotels und die Schaffung einer Blumenwiese von der St. Martinsumzugs-Gruppe hat der Rat angenommen. Die Gemeinde wird demnächst einen Rasenmäher-Traktor sowie einen neuen Router für die Solaranlage auf dem Dach des Bürgertreffs beschaffen. Vertagt hat man das Thema „Befestigung des Mehrgenerationenplatzes“ am Bürgertreff, da hierfür weitere Informationen eingeholt werden müssen. Schließlich befasste sich der Rat mit dem Programm des Neujahrsempfangs, der am 26. Januar 2020 um 15 Uhr stattfindet.