Amtliche Meldung

Mit dem Rad zur Arbeit Dienstradleasing für Mitarbeiter*innen

Der Klimaschutzbeauftragte Dr. Sabbagh, Verbandsbürgermeister Steffen Antweiler, Ortsbürgermeister Ronald Zelt und Klimaschutzmanagerin Lena Gilcher überreichen gemeinsam die Urkunde zum Donnersberger Klimahelden. Die Nominierten des letzten Monats sind die im Landkreis ansässige Prot. Altenhilfe Westpfalz, Standort Haus Zellertal in Albisheim sowie das  Ev. Diakoniewerk Zoar in Rockenhausen.

Beide stehen stellvertretend für alle Betriebe und Unternehmen im Donnerbergkreis, die Ihren Mitarbeiter*innen das Dienstradleasing ermöglichen.

Mit der Urkunde zeichnet das Klimaschutzmanagement der Kreisverwaltung regelmäßig Personen, Unternehmen oder Vereine aus, die sich im Landkreis zum Thema engagieren.

Arbeitnehmer*innen können über das sogenannte Dienstrad-Leasing bei der Investition in ein (E-) Bike Geld sparen. Die Leasingraten werden bequem über die Gehaltsabrechnung bedient. Die verschiedenen Anbieter von Dienstradleasing sprechen von durchschnittlich 15-30% Preisvorteil gegenüber einem Direktkauf. Auch die private Nutzung ist möglich.

Am PAW-Standort Haus Zellertal in Albisheim werden aktuell zusätzlich 8 Ladesäulen für 15 E-Autos installiert. Die 250 kWp PV-Anlage auf dem Dach des Gebäudes und ein zusätzlicher Batteriespeicher sollen künftig dem Standort eine autarke Mobilitätsstruktur von fast 50 % bieten.


Foto: WVE Gmbh Kaiserslautern, Standort Haus Zellertal

Die Einrichtungsleitung des mobilen Pflegedienst Frau Schmittinger, freut sich schon auf den Tag, an dem die E-Auto im Landkreis unterwegs sein werden. Der Einsatz der E-Autos rundet somit das nachhaltige Energiemanagement des Standortes ab.

Die Überbringer der Urkunde sind sich einig: „Wenn sich Arbeitgeber entscheiden dieses nachhaltige Mobilitätsmodell für Ihre Mitarbeiter*innen anzubieten, tun sie nicht nur etwas Gutes fürs Klima sondern gleichzeitig auch für die Gesundheit der Mitarbeiter*innen. Denn nach einem stressigen Arbeitstag noch einmal in die Pedale treten tut einfach gut.

Fragen zum Donnersberger Klimahelden oder weiteren Vorschläge zum Klimaheld*in richten Sie bitte an klimschutz@donnersberg.de.

Weitere Informationen auf: Protestantische Altenhilfe Westpfalz und Zoar Klimahelden des Monats | Kreisverwaltung Donnersbergkreis

Foto: (v.l.n.r. Frau Iris Schmittinger, Klimaschutzbeauftragter Dr. Jamill Sabbagh, Verbandsbürgermeister Steffen Antweiler, Ortsbürgermeister Ronald Zelt, Einrichtungsleitung Silke Strack)

 

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.

Autor: Julia Maurer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.goellheim-aktuell.de